KONTAKT & SONSTIGES

Bürgerinitiative & Verein "Familienkiez" - V.i.S.d.P. Diana v. Lützau, Claudia Trappe, Peter Dommaschk, Claudia Langhans

Pressekontakt: P. Dommaschk, Herbert-Bayer-Str. 5, 13086 Berlin. 

030/92090571  Besuch uns bei FACEBOOK!

Spendenkonto „Familienkiez Weißensee n.e.V.“  

Konto 98 78 44 800 BLZ 120 400 00 Commerzbank.










SONSTIGE AKTIVITÄTEN DER BI:

FUSSGÄNGERÜBERWEG DURCHGESETZT: Mitglieder der BI haben beim Bezirksamt einen Antrag auf Fußgängerüberwege an der Amalienstraße / Ecke Schönstraße und über die Amalienstr. / Roelkestr gestellt. 180 Unterschriften unterstützten den Antrag, um den Schulweg sicherer zu machen. Durch eine Verkehrszählung der Behörde Verkehrslenkung wurde dringender Bedarf ermittelt. Daher wurde dem Bau eines Fußgängerüberweges über die Roelkestraße zugestimmt. Die Umsetzung soll laut Behörde noch „einige Zeit in Anspruch nehmen“. Zur Schönstraße gibt es noch keine Entscheidung, das dies vom Bezirksamt beschlossen wird. Hier haken wir noch einmal nach.

GEORGIER VOR ABSCHIEBUNG BEWAHRT: Viele Weißenseer haben sich an die BI gewandt, weil sie das Schicksal des jungen Georgiers Tamaz berührte: der Mitarbeiter des Strandbads, perfekt deutsch sprechend, zuverlässig, beliebt bei den Gästen, erfolgreich im Fußballverein, sollte abgeschoben werden, trotz Verfolgung im Heimatland. Nun wurde eine Härtefallregelung erreicht, die es Tamaz ermöglicht zu bleiben, weiterhin arbeiten zu gehen und seine schwer kranken Eltern zu pflegen. Wir meinen, wer soviel Willen zur Integration zeigt, sollte bleiben dürfen.

Artikel in der MoPo

© Bürgerinitiative "Familienkiez" 2012